Allgemeine Geschäftsbedingungen / Datenschutzerklärung / Hausordnung

Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB des Tanzstudios Wechselschritt

§ 1 Sitz des Tanzstudios und Geltungsbereich der Geschäftsbedingungen
Sitz des Tanzstudios Wechselschritt ist 59590 Geseke, Calenhof 32. Diese Geschäftsbedingungen gelten nicht nur für das Tanzstudio in Geseke, sondern auch für alle anderen von der Tanzstudio Wechselschritt durchgeführten Veranstaltungen.

§ 2 Unterrichtstage und -Zeiten
Die Unterrichtstage und -zeiten für den Kursus sind im Stundenplan festgelegt und sind aus dem Kursplan ersichtlich. Es bleibt jedoch vorbehalten, die Tanzstunden ausnahmsweise auf einen anderen Tag oder eine andere Uhrzeit zu verlegen, sofern der Geschäftsbetrieb dieses erfordert. Der Aufenthalt in den Räumen des Tanzstudios Wechselschritt geschieht auf eigene Gefahr.

§ 3 Parkmöglichkeiten
Die Parkplätze auf dem Grundstück des Tanzstudios in Geseke können bis auf Widerruf von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern während der Kurszeiten kostenlos benutzt werden. Das Abstellen von Fahrzeugen geschieht auf eigenes Risiko, eine Haftung für eventuelle Schäden oder Verlust wird seitens des Tanzstudios nicht übernommen.

§ 4 Video-Überwachung & Fotoaufnahmen
Die Tanzschule kann aus Sicherheitsgründen innen und außen mit Video-Kameras überwacht werden und die Vorgänge mit Video-Recordern aufgezeichnet werden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erklären sich hiermit ausdrücklich einverstanden, sowie mit einer Verwertung der Aufnahmen bei eventuell auftretenden Schadensereignissen. Weiterhin werden in dem Tanzstudio und oder bei Veranstaltungen gelegentlich Fotoaufnahmen und Videoaufnahmen getätigt. Sie erklären sich ausdrücklich zur Veröffentlichung dieser Aufnahmen bereit.

§ 5 Kontaktaufnahme
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmern erklären sich mit einer telefonischen Kontaktaufnahme, einer Emailkontaktaufnahme, einer Faxkontaktaufnahme oder einer Kontaktaufnahme in Internetnetzwerken durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Tanzstudios ausdrücklich einverstanden.

§ 6 Kleiderablage
Die Kleiderablage ist unentgeltlich. Die Garderoben befinden sich außerhalb der Säle. Für eventuell beschädigte oder abhanden gekommene Kleidungsstücke wird eine Haftung nicht übernommen.

§ 7 Getränke
Alle Räumlichkeiten, in denen der Unterricht stattfindet, sind voll konzessioniert, es können dort Getränke gekauft werden. Aus diesem Grunde ist es nicht gestattet, Getränke und Lebensmittel mitzubringen und in den Räumen zu verzehren.

§ 8 Kurs und Honorar
Die Anmeldung zu einem Kurs erfolgt per Anmeldeformular im Tanzstudiobüro oder über unsere Internet Seite. Die Anmeldung zu einem Kurs verpflichtet zur Zahlung der gesamten Kursgebühr. Das gilt auch, wenn nicht alle Unterrichtsstunden in Anspruch genommen werden. Die Kursgebühren sind in den aktuellen Kursprogrammen aufgeführt. Die Preise beinhalten die zurzeit gültige MwSt. sowie GEMA Gebühren und freien Eintritt zu festgelegten Übungstanzabenden und Ersatztanzstunden. Die Kursgebühr ist innerhalb von 10 Tagen nach Anmeldung per Überweisung, in bar oder per Banklastschrift zahlbar. Im Falle einer Kursbuchung im Zeitraum von 10 Tagen vor Saisonstart ist die Kursgebühr unbedingt vor dem ersten Kurstag, spätestens zum ersten Kurstag, zu bezahlen. Die Zahlung der Monatsbeiträge erfolgt im Lastschriftverfahren, jeweils zum Ersten des Monats. Ein Rücktritt vom Kurs ist bis spätestens 10 Tage vor Kursbeginn möglich. Bei einer späteren Stornierung ist die volle Kursgebühr zu entrichten.
Sollte ein Kurs aus zwingenden Gründen nicht bis zum Ende besucht werden können, können die verbleibenden Stunden gutgeschrieben werden. Eine Rückzahlung erfolgt nicht. Geschäftliche Verpflichtungen, Arbeits- oder Geschäftsreisen, Urlaub oder fehlende Kinderbetreuung können nicht als zwingender Grund anerkannt werden. Aus zwingenden Gründen, z. B. Absage von Teilnehmerinnen und Teilnehmern vor Kursbeginn, Erkrankung des Tanzlehrers, können Tanzkreise oder Kurse zusammengelegt werden. Wir behalten uns vor, Kurse bei niedriger Belegungszahl abzusagen. Die monatlichen Kurse finden grundsätzlich ganzjährig statt. In den Schulferien und an den gesetzlichen Feiertagen findet regulär kein Unterricht statt.
Die Kündigung von monatlichen Kursen muss unter Einhaltung der Kündigungsfrist (vier Wochen zum Quartalsende) schriftlich erfolgen. Die Kursgebühren erhalten nicht die Gebühren zum Abschlussball. Diese werden während des Kurses bekanntgegeben und sind bis spätestens bis zur letzten Tanzeinheit vor dem Ball zu entrichten.

§ 9 Internet-Anmeldungen
Für die Anmeldung zum Tanzkursus bzw. zum Tanzclub per Internet müssen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen AGB, die Datenschutzerklärung und die Hausordnung akzeptieren. Zum Zeichen Ihres Einverständnisses setzen Sie bitte im Anmeldeformular einen Haken in die dafür vorgesehene Checkbox. Mit Ihrer Anmeldung per Internet geben Sie gegenüber der Tanzschule ein verbindliches Angebot zum Erwerb eines Tanzkurses bzw. Tanzclubs ab. Der Vertragsabschluss wird durch eine E-Mail bestätigt.

§ 10 Rauchverbot
In der Tanzschule besteht in allen Räumen ein generelles Rauchverbot. Raucherinnen und Raucher haben aber die Möglichkeit, außerhalb der Räumlichkeiten zu rauchen. Das Rauchverbot gilt für die Tanzstunden und für alle Veranstaltungen und Tanzbälle.

§ 11 Sonstige Vereinbarungen
Absprachen über kostenlose oder ermäßigte Kursbesuche, über Kursverschiebungen, über Honorarnachlässe außerhalb der veröffentlichten Rabatte, Kursus-Stornierungen oder Kündigungsfristen von Clubs können nicht die Tanzschulmitarbeiter treffen sondern nur der leitende Tanzlehrer des Tanzstudios.

§ 12 Abweichende Vereinbarungen
Von diesen Geschäftsbedingungen abweichende Vereinbarungen müssen schriftlich abgefasst werden und haben nur in dieser Form Gültigkeit.

§ 13 Hausordnung
Die anliegende Hausordnung und die Datenschutzverordnung sind ebenfalls Bestandteil der allgemeinen Geschäftsbedingungen. Verstöße und Zuwiderhandlungen gegen die Hausordnung können zum Ausschluss aus dem Kursus oder dem Tanzclub führen, ohne, dass ein Honorarerstattungsanspruch des Betroffenen besteht.

§ 14 Rechtswirksamkeit
Sollten diese Geschäftsbedingungen in einzelnen Teilen nicht rechtswirksam sein, so behalten die anderen Teile ihre Gültigkeit.

Hausordnung des Tanzstudios Wechselschritt als Anlage der Allgemeinen Geschäftsbedingungen AGB

§ 1. Der Unterricht beginnt pünktlich zu den im Kursplan bzw. im Stundenplan festgelegten Zeiten. Im eigenen wie auch im Interesse der übrigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist ein rechtzeitiges und regelmäßiges Erscheinen zu den Tanzstunden notwendig.

§ 2. Zur Abwicklung eines ordnungsgemäßen Unterrichts ist es erforderlich, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer während der Kurszeiten im Haus bleiben.

§ 3. Den Anordnungen der Lehrkräfte und der Beauftragten des Tanzstudios ist Folge zu leisten. Ein Zuwiderhandeln kann zum Ausschluss aus dem Kursus führen.

§ 4. Mit Rücksicht auf die Schuhe der anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer und auf den gepflegten Zustand der Tanzflächen ist ein Tragen von Schuhen mit Metallteilen oder spitzen Absätzen untersagt.

§ 5. Um Nachbarn nicht zu stören, wird um Ruhe beim Kommen und Gehen und um Vermeidung von Ansammlungen vor dem Eingang und auf den Parkplätzen gebeten.

§ 6. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Abstellen von Fahrrädern oder sonstigen Fahrzeugen im Eingangsbereich oder auf Gehwegen vor dem Tanzstudio, untersagt ist. Bitte Nutzen Sie die gekennzeichneten Flächen.

§ 7. Im Übrigen hat sich jeder Kursus- bzw. Club-Teilnehmer so zu verhalten, dass andere Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht gestört werden und ein ordnungsgemäßer Ablauf der Tanzkurse gewährleistet ist.


Datenschutzerklärung des Tanzstudios Wechselschritt als Anlage der Allgemeinen Geschäftsbedingungen AGB – Allgemeiner Hinweis & Pflichtinformationen

§ 1. Benennung der verantwortlichen Stelle. Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf der Website ist das Tanzstudio Wechselschritt Calenhof 32 in 59590 Geseke. Die verantwortliche Stelle entscheidet mit dem Tanzstudioleiter über die Verwendung der personenbezogenen Daten. Alle im Tanzstudio eingehenden Daten werden nur zur internen Datenverarbeitung genutzt und es werden keine Daten an Dritte weitergegeben. Auch Dachverbände und weitere dem Tanzstudio angeschlossenen Unternehmen erhalten keine personenbezogenen Daten.

§ 2. Widerruf der Einwilligung zur Datenverarbeitung. Nur mit der Einwilligung sind die Vorgänge zur Datenverarbeitung möglich. Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Wiederruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Wiederruf unberührt.

§ 3. Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde. Als Betroffener steht Ihnen im Falle eines datenschutzrechtlichen Verstoßes ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde bezüglich datenschutzrechtlicher Fragen ist der Landesschutzbeauftragte des Bundeslandes in dem sich der Sitz des Tanzstudios befindet.

§ 4. Recht auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung, Löschung. Sie haben jederzeit im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, Herkunft der Daten, deren Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Diesbezüglich und auch zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit über die aufgeführten Kontaktmöglichkeiten an uns wenden.

§ 5. Server-Log-Dateien. In Server-Log-Dateien erhebt und speichert der Provider der Website automatisch Informationen, die Ihr Browser automatisch an uns ermittelt. Dies sind Browsertyp und Browserversion, verwendetes Betriebssystem, Referrer URL, Hostname des zugreifenden Rechners, Uhrzeit der Serveranfrage und die IP-Adresse. Es findet keine Zusammenführung der Datenquellen statt. Grundlage der Datenverarbeitung bildet Art.6Abs.1lit.bDSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.